Hotel Schloss Fuschl Resort

Legendäre Hotels wie Schloss Fuschl sind selten auf dieser Welt. Nahe der Geburtsstadt Mozarts am Fuschlsee gelegen, besticht das historische Gebäude durch seine märchenhafte Lage. Für die Sicherheitsmitarbeiter von Securitas ist der Schutz des Resorts eine besondere Herausforderung.

Das Hotel Schloss Fuschl wird gerne auch als die Grande Old Dame unter den Europäischen Hotels bezeichnet und in der Tat weist das Hotel einzigartige Besonderheiten auf: der Turm der heutigen Hotelanlage wurde 1461 für den Salzburger Erzbischof erbaut. Heute beherbergt das Haus neben tausenden von Gästen pro Jahr eine erstaunliche Gemäldesammlung von mehr als 100 Exponaten aus dem 17., 18. und 19. Jahrhundert.

Im Frühjahr 2006 stand das 5-Sterne Haus nach umfassenden Umbauarbeiten vor der Entscheidung nach einer professionellen Sicherheitslösung. Die Erwartungen des Hotelmanagements an den Sicherheitsdienstleister waren hochgesteckt. Man suchte nach einem Anbieter, der ein 24 Stunden Service garantieren und gleichzeitig die Option auf eine jederzeitige Aufstockung des Fixpersonals vorweisen konnte. Fremdsprachenkenntnisse und Teamfähigkeit waren ebenso entscheidend wie das Fingerspitzengefühl im Umgang mit bekannten Hotelgästen aus Öffentlichkeit, Politik und Wirtschaft.

Für die Kooperation mit Securitas war letztlich neben einem Maximum an Service, die Qualität der der Mitarbeiter ausschlaggebend.

Egal mit welchem Problem der Gast an uns herantritt, wir sind immer um eine Lösung bemüht.

Das Personal von Securitas begeht mehrmals pro Tag das Gelände, achtet auf Unregelmäßigkeiten, die Freihaltung von Notausgängen und den Verschluss bzw. Eintritt zu bestimmten Zugängen. Dokumentiert wird das ganze über ein Kartenlesesystem. Die Sicherheitsmitarbeiter übernehmen auch Zusatzaufgaben, die üblicherweise in den Kompetenzbereich des hoteleigenen Personals fallen. „Egal mit welchem Problem der Gast an uns herantritt, wir sind immer um eine Lösung bemüht“ so Andrea Zenz von Securitas.

Neben der Bereitstellung von qualifiziertem Sicherheitspersonal trägt Securitas ebenfalls die Verantwortung für die Alarmzentrale im Hotel, über die die gesamte Technik, von den Schließsystemen bis hin zu den Kameras gesteuert wird. Bewegliche Kameras ermöglichen eine zielgenaue Ansteuerung; Bewegungsmelder lösen bei Unregelmäßigkeiten Alarm aus. Andere Monitore zeigen die Hotelanlage im Grundriss und die jeweiligen Standorte der Alarmkontakte.

Mit dem 24h verfügbaren Sicherheitsdienst ist es dem hoteleignen Empfangspersonal möglich, sich voll und ganz um den Gast zu bemühen, anstatt sich um hausinterne Alarmmeldungen kümmern zu müssen. Ein Beispiel, dem bereits viele Kunden aus der Hotelindustrie folgen.

 

Kontakt
*
*
*

* Pflichtfeld