Linz Linien

Die LINZ AG, ein zukunftsorientiertes, umweltbewusstes Unternehmen bietet seinen Kunden mit 2600 Mitarbeitern bereits seit 150 Jahren Lebensqualität in den Produktbereichen Strom, Gas/Wasser, Service und Verkehr. Securitas betreut das Unternehmen seit mehr als 10 Jahren im Bereich der Fahrscheinkontrolle.

Seit September 2002 ist Securitas als Partner der Linz Linien mit der Fahrscheinkontrolle im öffentlichen Verkehrsnetz der Stadt Linz, der zugehörigen Verwaltungstätigkeit und dem Infocenter für den Parteienverkehr betraut.

Die Fahrscheinkontrollen erfolgen während der gesamten Betriebszeit der Linien jeweils durch 2-er bis 5-er Teams in Zivilkleidung. Die Fahrscheinkontrollore sind einerseits besonders psychologisch und rechtlich geschult, anderseits durch einen mehrwöchigen Kurs genauestens auf die Gültigkeit der unterschiedlichen Fahrkarten und auf die besonderen Kenntnisse der Streckennetze trainiert. Sie sind befugt, bei Fahrgästen ohne gültigen Fahrausweis ein erhöhtes Beförderungsentgelt in bar zu kassieren bzw. Zahlscheine auszugeben.

Michael Kargl, veranwortlicher Objekt Manager bei Securitas: „Bei rund 90 Mio. Fahrgästen im Jahr leisten meine Mitarbeiter rund  35.000 Kontrollstunden und überprüfen dabei in etwa 1.000.000 Fahrgäste. Unsere Fahrscheinkontrollore arbeiten täglich, bei jeder Witterung und Jahreszeit. Sie sind ab 4 Uhr früh bis nach Mitternacht tätig und werden in mehrwöchigen Schulungen in engster Zusammenarbeit mit den Linz Linien gründlich auf ihren Einsatz vorbereitet. Wichtig neben der speziellen Fachkenntnis sind auch eine gute Konstitution, Freundlichkeit und starke Nerven. Denn nicht jeder Fahrgast wird gerne kontrolliert und leider reagieren ertappte Schwarzfahrer gelegentlich aggressiv. Da ist es wichtig, sachlich und höflich aber dennoch bestimmt zu bleiben.“

Die Erfassung der Personalien und Vorfallsdaten wird von den Kontrolloren vor Ort mittels elektronischer Datenerfassungsgeräte durchgeführt, wobei jeder Beanstandung eine Vorfallsnummer zugeordnet wird, welche mit der des ausgehändigten Zahlscheines ident ist, um Verwechslungen auszuschließen. Nach Beendigung der Kontrollschicht, werden diese Daten in eine eigens dafür angelegte Datenbank eingelesen und so der weiteren Bearbeitung im Parteienverkehr, dem Mahn- und Inkassowesen und der statistischen Auswertung zugeführt.

Für die Parteienstellung, die Kontrolle der Zahlungseingänge und die Erstellung der Mahnungen und Statistiken wurde eine eigene Verwaltungs- und Informationsstelle im Linzer Büro der Securitas eingerichtet.

Fahrschein vergessen?

Unsere KollegenInnen im Kundenservice-Center helfen Ihnen gerne weiter. Sie erreichen das Service Center im Linzer Büro öffentlich am Besten mit der Straßenbahnlinie 3 - Haltestelle Linz Goethekreuzung.

Kontakt / Öffnungszeiten