Neues Headquarter für SECURITAS Österreich

Wien | 9 September 2008

SECURITAS Österreich hat eine neue Österreich-Zentrale: Geschäftsführer Mag. Martin Wiesinger ist mit seinem Team Anfang September in den neuen Office-Komplex mit integriertem Alarmcenter umgezogen. SECURITAS hatte als Schlüsselmieter den Standort am Franzosengraben in Erdberg selbst ausgewählt. Eigentümer und Projektentwickler ist die PORR Solutions Immobilien- und Infrastrukturprojekte GmbH.

SECURITAS-Geschäftsführer Martin Wiesinger ist zufrieden: „Wir sind ganz nach Plan eingezogen, auch die Übersiedelung – wir haben statt der üblichen Kartons ausschließlich Rollcontainer und Wannen verwendet – ist optimal gelaufen.“ Besonders stolz ist GF Martin Wiesinger auf die neue Sicherheitszentrale: „Die Übersiedelung des Alarmcenters, das ja das Herz unseres Hauses ist,  war eine logistische Hochleistung, wir haben einige Zeit parallel gearbeitet, um unsere Kunden auch wirklich zu jedem Zeitpunkt optimal betreuen zu können.

Alles hat bestens geklappt. Unser neues Alarmcenter ist 120 m² groß und technisch am allerletzten Stand, von gasgesicherten Zugangsschleusen über Klimaabkoppelung und Notstromversorgung – alles hat bereits die Technik von morgen. Das Alarmcenter ist völlig autark und kann im Fall des Falles auch tagelang ohne Strom auskommen.“ 


Gemeinsam mit PORR Solutions hatte  SECURITAS sich für eine Liegenschaft im 3. Wiener Gemeindebezirk entschieden, die Bauzeit für das Bürogebäude am Franzosengraben 8 betrug rund 14 Monate.

Als Schlüsselmieter hat die SECURITAS nicht nur die Architektur des gesamten Hauses mitgestaltet, sondern auch eine Komplettlösung (inklusive Hochsicherheits- Alarmzentrale) erhalten, die exakt auf die Unternehmensbedürfnisse und technischen Anforderungen zugeschnitten ist. Der Neubau verfügt über zwei Tiefgaragengeschoße und fünf Büroebenen mit in Summe rund 3.900 m².


Mit dem Umzug in das neue Hauptgebäude will Wiesinger vor allem zwei Dinge verwirklichen: „Unsere Kommunikationsabläufe weiter optimieren und als marktführendes Unternehmen mit einem eigenen Gebäude auch deutlich Flagge zeigen." 

  • Print page

  • Email page

  • Share page